Dr Renato Kunz

Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Ein Besuch bei Dr. Renato Kunz in der Schweiz zeigte uns, dass Tradition und Moderne sehr gut miteinander harmonieren. Seine Zahnarztpraxis befindet sich in dem Haus Lauberhorn und ist eingebettet in die liebevolle Alpenregion Saanenland.

cover1

Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Selten stockt einem der Atem auf dem Weg zum Zahnarzt. Im Falle von der Zahnarzt Praxis Renato Kunz verwundert es nicht, denn sie liegt in Mitten des Alpenpanoramas der Region Gstaad.

Der Blick auf das traditionelle Haus Lauberhorn versetzt den Besucher sofort in Urlaubsstimmung, denn als Kulisse dient eine grandiose Berglandschaft. Ein Ort zum Schwärmen und für Dr. Renato Kunz auch zum Arbeiten.

alps-dental-clinic-xo-flex-1

alps-dental-clinic-xo-flex-2

Aufgewachsen ist er im benachbarten Simmental und kennt daher viele seiner Patienten von klein auf. In der Landarztpraxis behandeln die drei Zahnärzte, zwei Dentalhygienikerinnen und vier Dentalassistentinnen nicht nur Touristen und Besitzer von Feriendomizilen, sondern in erster Linie die Einwohner von Schönried und den Nachbargemeinden. Seine Ausbildung in der Klinik für Zahnerhaltung, Endodontologie und Kinderzahnmedizin der Universität Bern hat seiner Meinung nach die Zahnerhaltung als einen seiner Behandlungsschwerpunkte geprägt.

„Ich versuche stets mit Hilfe von modernster Technologie, insbesondere dem Operationsmikroskop, den defekten Zahn zu erhalten“, erklärt Dr. Kunz. Dabei setzt er auch auf die CAD/CAM-Technologie. Seine technische Affinität und Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Behandlungsmethoden, hat dazu geführt, dass er seit der Praxisübernahme 2014 fast die gesamte Einrichtung erneuert und erweitert hat. „Ich möchte meinen Patienten die Behandlung nach den neuesten zahnmedizinischen Erkenntnissen bieten“, verrät er uns.

alps-dental-clinic-xo-flex-5

alps-dental-clinic-xo-flex-6

Diesem Ansatz folgend hat er seine drei Behandlungszimmer mit den Dentaleinheiten von XO CARE ausgestattet. „Ich war auf der Suche nach einem ergonomischen Peitschensystem und habe die Einheiten in der Praxis eines Kollegen kennengelernt. Mich hat das Behandlungskonzept sofort überzeugt, denn ich kann mich sehr gut auf das Operationsfeld konzentrieren und das bringt viel Ruhe in den Behandlungsablauf“, freut sich Dr. Kunz.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren jedoch nicht nur die funktionellen Vorzüge der Einheit, sondern auch die Ästhetik. „Das Design ist sehr puristisch und verleiht der Einheit einen Industriecharme – das gefällt mir sehr gut“, sagt er.

alps-dental-clinic-xo-flex-4

alps-dental-clinic-xo-flex-3

Auch bei der Praxiseinrichtung legt er Wert auf ein klares Design mit einem gewissen Wohlfühlfaktor. „Ein Arztbesuch ist immer auch mit Ängsten verbunden und dem können wir mit einem warmen Empfang entgegenwirken“, erklärt er. Damit schafft er eine geschickte Verbindung zwischen dem alpenländischen Baustil des Hauses Lauberhorn und dem modernen Praxisequipment.

Noch wichtiger als das Erscheinungsbild und die Einrichtung sind Dr. Kunz ein fairer und ehrlicher Umgang sowie eine qualifizierte und adäquate Behandlung seiner Patienten. Er ist überzeugt: „Heutzutage ist Kommunikation die wichtigste Fähigkeit eines Zahnarztes.“